Bücher

Bücher sind so eine Sache. Bücher finden wir bei jeder Haushaltsauflösung.

Grundsätzlich kann man dazu folgendes sagen:

 

Taschenbücher, Romane sind für Händler fast immer wertlos. Selbst die meisten alten Bücher, Bibeln oder Gesangbücher aus dem 18. Jahrhundert sind wertlos. Ausnahmen sind vielleicht noch "Erst Ausgaben".
Die Stadtbüchereien nehmen diese noch nicht einmal mehr geschenkt an. Allenfalls Bücher mit Leder oder Halbleder-Einband kann man für dekorative Zwecke nutzen. Das Angebot ist so gewaltig, auf den Flohmärkten liegen an jedem Stand Kisten ohne Ende. Der logistische Aufwand, steht in keinem Verhältnis zu den 2€-3€ Erlös.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0